JensDieterPascalDüsseldorf: „Ich freue mich, das auch Soldatinnen und Soldaten und zivile Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von dem heimischen Luftwaffenstandort Erndtebrück nach Düsseldorf gekommen sind“, so Jens Kamieth bei einem Treffen im Landtag. Anlässlich des Jubiläums „60 Jahre Bundeswehr“ fand in Düsseldorf eine „Parlamentarische Begegnung“ statt. Landtagsabgeordnete und in Nordrhein-Westfalen stationierte Soldatinnen und Soldaten der Bundeswehr trafen sich zum Gedankenaustausch im Landtag. Ziel der „Parlamentarischen Begegnung“ war die Förderung des Dialogs zwischen den in Nordrhein-Westfalen stationierten Soldatinnen und Soldaten und zivilen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Bundeswehr und den Abgeordneten des Landtages.

Vorbereitet und durchgeführt wurde die Veranstaltung bundeswehrseitig vom Landeskommando Nordrhein-Westfalen. Von den 25 ausgewählten Dienststellen konnte auch der im Kreis Siegen-Wittgenstein beheimatete Einsatzführungsbereich 2 sein Fähigkeits- und Aufgabenspektrum präsentieren. Die rege geführten Gespräche waren geprägt von Aufgeschlossenheit und ehrlichem Interesse. Zuvor wurde im Landtag ein Antrag zur Rolle der Bundeswehr diskutiert und verabschiedet. In diesem Antrag brachten die Fraktionen des Landesparlaments ihre „Achtung und Wertschätzung für die Arbeit der Bundeswehr zum Ausdruck.

 

Brigadegeneral Gorgels bedankte sich bei allen, die die „Parlamentarische Begegnung“ ermöglicht haben. 60 Jahre Bundeswehr bedeuteten auch 60 Jahre Streitkräfte in Nordrein-Westfalen, in dem rund 30000 Soldaten stationiert sind. Den musikalischen Abschluss der Veranstaltung gestaltete das Ausbildungsmusikkorps der Bundeswehr. Danach wurde bis spät in den Abend im Foyer des Landtages weiter diskutiert. Bildunterschrift v.l.n.r. Dieter Born, Jens Kamieth MdL, Pascal Wagener. Text: Dieter Born  

 

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31