jugendlandtag2013Vom 18.-20. Juli findet in Düsseldorf der 5. Jugend-Landtag Nordrhein-Westfalen statt. Aus ganz NRW reisen Jugendliche im Alter zwischen 15  und 21 Jahren an, um drei Tage lang auf den Abgeordneten-Stühlen Platz zu nehmen. Landtagspräsidentin Carina Gödecke wird, begleitet von ihren Vizepräsidenten,  die Veranstaltung am Donnerstag um 16.00  Uhr im Plenarsaal eröffnen. Auf dem Platz von Jens Kamieth MdL wird dann Tilmann Herchenröder  aus Siegen sitzen.

Die Themen, mit denen er sich beschäftigt, wurden von jugendlichen Helfern vorbereitet, die selbst einmal Teilnehmer waren. Sie lauten in diesem Jahr: „(Begleitetes) Fahren mit 16“ und „Keine Fete an Feiertagen“. Darüber hinaus können die teilnehmenden Jugendlichen selbst Themen in Form einer "Aktuellen Viertelstunde" beantragen und debattieren.

Dafür wird Tilmann Herchenröder an Fraktionstreffen und Ausschusssitzungen teilnehmen, die geladenen Experten anhören und dann zum Schluss - als Höhepunkt - in der Plenardebatte abstimmen.

Weiterlesen ...

thwhochwassebesuch

Siegen. – Über den Einsatz der THW-Helfer aus Siegen und Bad Berleburg bei der Flutkatastrophe an der Elbe informierte sich der Landtagsabgeordnete Jens Kamieth bei einem Informationsgespräch. Fünf Helfer des Technischen Hilfswerks (THW) aus Bad Berleburg und 13 Helfer sowie 3 Helferinnen aus Siegen halfen beim Einsatz im Raum  Magdeburg. Sie sicherten Dämme mit Sandsäcken in Magdeburg und betrieben eine THW-Führungsstelle in Burg. Reiner Senner, der Ortsbeauftragte des THW in Siegen, sowie Jens Schragner und Christian Junker schilderten Kamieth die Erlebnisse der Gruppe im Einsatz. Er betonte, wie wichtig es sei, solche als Großschadenslagen bezeichneten Einsätze regelmäßig zu üben.  

„Um den optimalen Katastrophenschutz zu gewährleisten, müssen sich THW, Feuerwehr, andere Hilfsorganisationen, die Bundeswehr und die jeweilige Einsatzleitung nahezu blind verstehen und vertrauen“, sagte Senner. Dies sei hier nicht immer der Fall gewesen. Die gute technische Ausbildung und Ausrüstung des THW sei nicht bei allen bekannt.

Weiterlesen ...

Bahnverbindung Pfeiffer Klein Kamiethsmall

Dillenburg. Nicht alle Zugfahrten gelingen von Siegen nach Frankfurt und umgekehrt ohne Umsteigen. Ärgerlich, wenn dann Zugverbindungen nicht aufeinander abgestimmt sind. Aus diesem Grund trafen sich jetzt die Sibylle Pfeiffer MdB (Lahn-Dill-Kreis), Volkmar Klein MdB (Siegen-Wittgenstein) und Jens Kamieth MdL (Siegen-Wittgenstein) in Dillenburg auf dem Bahnhof. An dieser Schnittstelle entzündet sich Kritik von Bahnkundinnen und -kunden, die an die drei Abgeordneten herangetragen wurde.

So müssten zum Beispiel erheblich Wartezeiten in Kauf genommen werden, wenn man von Gießen / Frankfurt kommend, in Dillenburg nach Siegen umsteigen wolle. Weitere Kritik von Fahrgästen: Die übervollen Züge. Bei beiden Punkten sehen die drei Abgeordneten erheblichen Verbesserungsbedarf. "Die Abstimmung der Zugverbindungen und die Kapazitäten der Züge müssen bei den nächsten Vertragsverhandlungen oben in das Lastenheft", so die Abgeordneten übereinstimmend.

Weiterlesen ...

BesuchAKFKJJugendwerkstatt12 06 2013Siegen. „Die regionalen Unterschiede in der Kinder- und Jugendarbeit sind nur vor Ort festzustellen“, so Jens Kamieth MdL bei seiner Begrüßung von Mitgliedern des Arbeitskreises Familie, Kinder und Jugend der CDU- Landtagsfraktion in Siegen. „Daher freue ich mich über den Besuch meiner Kolleginnen und Kollegen und die intensiven Gespräche und Diskussionen mit lokalen Experten und den Fachpolitikern aus dem Düsseldorfer Landtag“, so Kamieth weiter.
Schwerpunkt des Besuchsprogramms war die Jugendarbeit. Bei einer Sitzung des Jugendhilfeausschusses im Rathaus Geisweid, dessen Vorsitzender Jens Kamieth ist, konnten die Mitglieder einen Eindruck von aktuellen, städtischen Themen erhalten. Im Anschluss an die Sitzung fand ein gemeinsames Abendessen mit Vertretern der heimischen Kinder- und Jugendarbeit statt. Geladen zu dem Gespräch waren Vertreter der Kirchen, der Elternverbände, der sozialen Jugendförderung, der Stadt Siegen und des Stadtjugendrings. Bei diesem Treffen konnten die Landespolitiker Erfahrungen aus anderen Regionen weitergeben und erhielten Anregungen für ihre politische Arbeit in Düsseldorf.

Weiterlesen ...

40J JugendTHWSiegen. „Eine gelungene Veranstaltung zum Jubiläum. Ich gratuliere ganz herzlich. Jugendarbeit im Ehrenamt ist unerlässlich für die Nachwuchsgewinnung. Da ist der THW Ortsverband Siegen sehr gut aufgestellt“, so Jens Kamieth bei seinem Besuch in der Siegener Numbach, anlässlich der Feierlichkeiten zu „40 Jahre THW-Jugend“.
Bei einem Lagerfeuergespräch wurden heimische Politiker zu ihrer Arbeit und zu eigenen Erfahrungen im Ehrenamt befragt. Nach den Gesprächen gab es ein gemeinsames Abendessen aus der THW- Küche. Eine THW-Modenschau rundete den gelungen Nachmittag ab.

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30