Kamieth-Schneider-Feuerlschbootsmall

Düsseldorf. Kürzlich war Katharina Schneider, Personalreferentin bei der STAUF Klebstoffwerk GmbH in Wilnsdorf und Mitglied der Wirtschaftsjunioren Südwestfalen e.V., im Landtag zu Gast bei Jens Kamieth.

Das Treffen fand im Rahmen des von den Wirtschaftsjunioren Nordrhein-Westfalen organisierten „Know-how-Transfers“ statt. Frau Schneider nahm an den zwei Tagen im Landtag an einer Plenar- und der Fraktionssitzung der CDU-Landtagsfraktion teil, tauschte sich mit Jens Kamieth aus und diskutierte während eines Runden Tisches der südwestfälischen CDU-Landtagsabgeordneten mit den Kreisbrandmeistern der südwestfälischen Kreise.

Frau Schneider konnte während der zwei Tage im Landtag viele Eindrücke und Erkenntnisse mitnehmen und hatte jenseits der eigenen Horizont-Erweiterung sehr viel Spaß daran, in den politischen Alltag des Landtags hineinschnuppern zu können. Bei den Wirtschaftsjunioren NRW sind  derzeit 2700 Mitglieder aktiv. Die jungen Führungskräfte und Unternehmer aus allen Bereichen der Wirtschaft wollen die künftige Wirtschafts- und Gesellschaftspolitik Deutschlands in Europa aktiv mitgestalten, um damit die Wettbewerbsfähigkeit Deutschlands langfristig weltweit zu sichern.

Bei der anschließenden Rundfahrt auf dem Feuerlöschboot der Feuerwehr Düsseldorf entstand das Foto.

Kreisbrandmeistersmall

„Der Einsatz der Freiwilligen Feuerwehr in Südwestfalen ist ein wichtiger Baustein des erfolgreichen Rettungswesens in unserer Region. Dieses ehrenamtliche Engagement verdient unser aller Anerkennung“, erklärt der heimische Abgeordnete Jens Kamieth anlässlich des Besuchs der Kreisbrandmeister aus Südwestfalen im Düsseldorf Landtag.

„Uns liegt sehr viel an dem Gedankenaustausch mit den Vertretern der Freiwilligen Feuerwehr in den fünf südwestfälischen Kreisen“, beschreibt Kamieth den Anlass des gemeinsamen Treffens. Die sieben südwestfälischen CDU-Landtagsabgeordneten hatten die fünf Kreisbrandmeister Rainer Blumenrath (Märkischer Kreis), Bernd Schneider (Kreis Siegen-Wittgenstein), Thomas Wienecke (Kreis Soest),  Werner Franke (Hochsauerlandkreis) und Christoph Lütticke (Kreis Olpe) nach Düsseldorf eingeladen, um sich über die erfolgreiche Arbeit der Freiwilligen Feuerwehr, aber auch deren Sorgen und Nöte, zu informieren.

Wichtiges Thema war das sogenannte „Rotbuch Feuerwehr“, welches vom Verband der Feuerwehren in NRW veröffentlicht wurde. Es beschreibt vor allem die Herausforderungen des Feuerwehrwesens für die Zukunft, die sich aber auch heute schon in der täglichen Arbeit abzeichnen. Ein Problem ist der Anstieg der Anforderungen an die Tätigkeiten der Feuerwehr. Gerade im Bereich der Freiwilligen Feuerwehr wird es so immer schwieriger, die Ausübung des ehrenamtlichen Engagements mit dem eigenen Beruf zu verbinden. „Früher war es für viele Betriebe eine Auszeichnung, Menschen zu beschäftigen, die in ihrer Freizeit bei der Feuerwehr arbeiten. Heute ist dies nicht mehr überall selbstverständlich. Bei dieser Frage der Anerkennung ehrenamtlichen Engagements wollen auch wir helfen“, so der heimische Abgeordnete aus Siegen-Wittgenstein.

Weiterlesen ...

JensVolkmar

Berlin. „Ein grandioses Ergebnis. Für die gesamte CDU in Deutschland und für Volkmar Klein,“ so Jens Kamieth am Rande der Wahlparty im Konrad Adenauer Haus in Berlin. „Ich freue mich sehr, dass Volkmar seine erfolgreiche Arbeit für unsere Region in Berlin fortsetzen kann. Dieses Gesamtergebnis der CDU wird auch unserer Fraktion in Düsseldorf Rückenwind geben,“ so Kamieth weiter.

Als CDU- Stadtverbandsvorsitzender bedankt sich Jens Kamieth bei den vielen Helferinnen und Helfern, die zu dem erfolgreichen Wiedereinzug Volkmar Kleins in den Bundestag beigetragen haben.

Bild: Die Abgeordneten Klein und Kamieth bei einem gemeinsamen Besuch der Feuerwehr in Burbach.

 

THWTagderoffenen2013

Siegen. „Ein ereignisreicher Tag und ein tolles Programm. Ein Dankeschön an die Organisatoren“, so Jens Kamieth während seines Besuches beim Tag der offenen Tür des THW Ortsverbandes Siegen.

Ein Höhepunkt war die Übergabe von zwei neuen Fahrzeugen vom THW Landesverband Nordrhein-Westfalen. Langjährige Mitglieder wurden anlässlich der Veranstaltung geehrt. Ihre praktische Arbeit demonstrierten die THW-Helfer durch verschiedene Übungen, bei denen die Besucher einen Eindruck von den vielfachen Einsatzmöglichkeiten bekamen. Die Hundestaffel Olpe unterstütze die THW-Helfer.

Auf dem Bild sind zu sehen: Jens Kamieth MdL, Henning Setzer (Dezernent Kreis Siegen-Wittgenstein) und Matthias Kimmel (Reservistenverband)

Sommerbereisungkamiethsmall2013 SVB 01

Siegen/Düsseldorf.  Kreative Ideen für eine erfolgreiche Energiewende haben Jens Kamieth begeistert. Im Rahmen seiner diesjährigen Sommerreise besuchte der heimische Landtagsabgeordnete drei solcher Projekte. Zum Auftakt machte Jens Kamieth einen Besuch bei der Heinrich Buhl GmbH in Neunkirchen. Der Spezialist für Druck und Kartonverpackung erhielt erneut den RWE Klimaschutzpreis. Ausgezeichnet wurden das aktive Nachhaltigkeitsmanagement des Unternehmens, sowie die Umsetzung verschiedener Maßnahmen zur Steigerung der Energieeffizienz.

Zweite Station war der Besuch eines Hochbehälters der Siegener Versorgungsbetriebe (SVB). Am Siegener Lindenberg wird mit Trinkwasser Ökostrom erzeugt. Das Wasser fällt von dem Hochbehälter ins Tal. Eine rückwärts laufende Pumpe im Turbinenbetrieb kehrt die Fließrichtung des Wassers um. Über eine Welle treibt das Pumpenlaufrad einen Generator an, der die Energie des strömenden Wassers in elektrische Energie umwandelt.

Weiterlesen ...

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30